Über uns

Geht es Ihnen auch so, dass Sie Ihre Gesprächspartner oft nicht richtig verstehen oder Radio und Fernsehen lauter stellen müssen?

Viele Betroffene

Hörschädigung ist weit verbreitet – in Deutschland sind nach aktuellen Angaben etwa 16 Mio. Menschen schwerhörig – Tendenz steigend.

Vielfältige Ursachen

Die Ursachen sind vielfältig, aber viele Betroffene sind schwerhörig, ohne es zu wissen. Schwerhörigkeit verläuft in den meisten Fällen schleichend. Im Anfangsstadium wird sie eher von der Familie oder Freunden als von den Betroffenen selbst wahrgenommen.

Schwerhörig = alt?

Nein – aber Schwerhörigkeit wird oftmals damit in Verbindung gebracht, obwohl wir doch alle „jung“ bleiben möchten. Schwerhörigkeit ist auch eine Alterserscheinung, aber zunehmend leiden bereits Jüngere darunter.

Soziale Folgen

Schwerhörige fühlen sich durch das Nachlassen ihres Gehörs oft von ihren Mitmenschen nicht richtig verstanden und damit ausgegrenzt. Daraus ergeben sich Probleme in der Familie, am Arbeitsplatz oder an anderen Stellen bis hin zur sozialen Isolation. Schwerhörigkeit lässt sich nicht beheben, aber wir helfen Ihnen, besser damit umzugehen

Unsere Angebote

Wir bieten Ihnen innerhalb unserer Gruppen die Möglichkeit, andere Betroffene kennen zu lernen und von deren Erfahrungen zu profitieren. Unsere Mitglieder sind fast alle mehr oder weniger stark von Schwerhörigkeit betroffen und können Ihnen daher mit Rat und Tat zur Seite stehen. Wir arbeiten auch eng mit dem Landesverband Hessen des Deutschen Schwerhörigenbundes, dem Paritätischen Wohlfahrtsverband sowie mit anderen Stellen zusammen, um Ihnen Hilfestellung für Ihre Fragen zu geben.

Wir bieten Ihnen Beratung (siehe auch Seite „Beratungsstelle“) sowie Veranstaltungen informativer, kultureller und sportlicher Art.

Vorträge werden mit Hilfe einer Höranlage und oftmals zusätzlich visueller Unterstützung (Texte werden per Beamer an die Wand projiziert) durchgeführt, also barrierefrei für Hörgeschädigte. In anderen Veranstaltungen wird seitens der Gruppenleiter darauf geachtet, dass alle Teilnehmer auf die Hörschädigung anderer Rücksicht nehmen und alle verstehen können. Auch bei Terminen außerhalb, z. B. bei Museumsbesuchen oder bei unserer Busfahrt (auch bei Stadtführungen), wird die Höranlage eingesetzt.

Neue Teilnehmer

Kommen Sie zunächst als Gast in unsere Veranstaltungen – kostenfrei und ohne weitere Verpflichtungen. Wenn es Ihnen bei uns gefällt, würden wir uns freuen, Sie als Mitglied begrüßen zu dürfen (siehe auch Seite „Home“).